Übersicht über die Ausbildungsbildungsförderung (BAföG)

Die gesetzlichen Regelungen des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) sind häufig nicht so geschrieben, dass der Auszubildende (Schüler, Azubi, Meister, Student) mit einem Blick erkennt, welche Möglichkeiten der Förderung er hat.

Hierbei hilft die nachfolgende Tabelle. In dieser ist ersichtlich, dass die meisten Ausbildungen mit einem 100%-igen Zuschuss gefördert werden. Das bedeutet, dass das die Leistungen nicht zurückgezahlt werden müssen.

Auch in dem häufigsten Fall des Studien-BAföG kann es in Einzelfällen vorkommen, dass einzelne Abschnitte des Studiums oder einzelne Teile der Förderungsgelder nicht zurückgezahlt werden müssen.

Aus dieser Tabelle ist auch ersichtlich, dass lediglich in wenigen Ausnahmefällen, die Ausbildung oder der Ausbildungsabschnitt ausschließlich mit einem Darlehen gefördert wird.

100% Zuschuss
(Regelfall)

§ 2 Abs. 1 Nr. 1 BAföG
▪ weiterführende (allgemeinbildende) Schule
▪ Berufsfachschule
(für Alleinwohnende)

§ 2 Abs. 1 Nr. 2 BAföG
▪ Berufsfachklassen
▪ Fachschulklassen
§ 1 AfögLTAV
(Berufsabschluss erwerben)

§ 2 Abs. 1 Nr. 2 BAföG
▪ Fachschulklassen
▪ Fachoberschulklassen (Berufsabschluss benötigt)

§ 2 Abs. 1 Nr. 4 BAföG
▪ Abendhauptschule
▪ Berufsaufbauschule
▪ Abendrealschule
▪ Abendgymnasium
▪ Kolleg

§ 13 Abs. 4 i.V.m. § 5 Abs. 2 BAföG
nachweisbar notwendige Studiengebühren

§ 14b BAföG
Kinderbetreuungszuschlag

§ 15 Abs. 2a, 3 Nr. 5 BAföG
Überziehungssemester auf Grund von Behinderung, Schwangerschaft, oder Pflege und Erziehung eines Kindes (< 14 Jahre)

50% Zuschuss /
50% Darlehen

§ 2 Abs. 1 Nr. 5 BAföG
▪ Höhere Fachschule (Fachhochschule)
▪ Akademie (Nicht-Hochschulabschlüsse)

§ 2 Abs. 1 Nr. 6 BAföG
▪ Hochschule (Universität)
▪ Akademie (Hochschulabschlüsse)

§ 7 Abs. 2 BAföG
Regelstudienzeit der Zweitausbildung (weniger der Anzahl an Fachsemestern der Erstausbildung)

Meister-BAföG (Aufstiegsfortbildung)

100% Darlehen

§ 15 Abs. 3a BAföG
sog. Studienabschlussförderung

§ 7 Abs. 2 BAföG
Studienzeit der Zweitausbildung

Wenn Sie sich unsicher sind, in welchen Bereich Sie hineinfallen, sprechen Sie uns gerne an.

Portrait von Rechtsanwalt Arne Michels

Ihr Ansprechpartner in der HMK ist Rechtsanwalt Arne Michels.

Fon: +49 (0) 234 542 810 88
Fax: +49 (0) 234 542 810 99
Email: Empfang@hmk.ruhr

Regelmäßige Besprechungszeiten:

Dienstag: 8.30 bis 12.00, 14.00 bis 18.30
Donnerstag: 8.30 bis 12.00, 14.00 bis 18.30
Freitag: 8.30 bis 14.00