Verteidigung in Kapitalstrafverfahren (Mord, Totschlag, Delikte mit Versterbensfolgen)

A. Kapitalstrafverfahren sind häufig hinsichtlich der Ausgangssituation, der Verfahrensganges und des Verfahrensergebnisses eine hoch emotionale Angelegenheit und eine große Herausforderung für den Angeklagten, die Angehörigen des Opfers und die beteiligten Richter. In einem Kapitalstrafverfahren sitzen die Beschuldigten in aller Regel in Verfahrenssicherungsmaßnahmen (Untersuchungshaft oder einstweilige Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus) und haben deshalb nur sehr … Weiterlesen

Beauftragung als Nebenkläger in dem Fall Liam S.

In dem Fall um den versuchten Totschlag eines Kindesvater ist Herr Rechtsanwalt Arne Michels durch die Mutter mit der Vertretung der Nebenklage gegen den Kindesvater und dem Prüfen etwaiger strafrechtlich relevanter Handlungen der Mitarbeiter des Jungendamtes Essen, die schon zu einem früheren Zeitpunkt mit den Verhaltensauffälligkeiten des Vaters aufmerksam gemacht wurden, beauftragt worden. Bild.de (vom … Weiterlesen

Besonderheiten bei Hausarbeiten/Bachelor-Arbeiten/Master-Arbeiten und Doktorarbeiten als Prüfungen (Abwesenheits-Prüfungen bzw. Nicht-Präsenz-Übungen)

A. Hinsichtlich der in der Vergangenheit vorgestellten Themen ergeben sich für die Prüfungsrechtliche Betrachtung von Leistungsbewertungen, die nicht an der Ausbildungsstätte (z.B. Hochschule oder Akademie) stattfinden, wenige Besonderheiten. Dies kann z.B. die Prüfungsfähigkeit betreffen, da der Auszubildende/Prüfling grundsätzlich nicht wie bei der Leistungsbewertung an einem bestimmten Ort und zu einer bestimmten Zeit präsent sein muss. … Weiterlesen

Erfolgreiche Revision in Strafsachen

Am morgigen Tag beginnt am Landgericht Bochum in Saal A3.18 der Prozess um die Wattenscheiderin, die ihre Mutter mittels einer Schere getötet haben soll auf ein Neues. Rechtsanwalt Arne Michels war im ersten Prozess als Wahlverteidiger der Angeklagten mandatiert und hat die Revision mit der Rüge materiellen Rechts erhoben. Diese Rüge ist am 27. Februar … Weiterlesen

Nachteilsausgleichung durch die Prüfungsbehörde

A. In meinem vorherigen Beitrag habe ich mich mit der kurzfristigen und vorübergehenden (vollständigen) Prüfungsunfähigkeit auseinandergesetzt. In diesem Beitrag möchte ich deshalb die langfristige und dauerhafte Einschränkung und Aufhebung der Prüfungs-Fähigkeit betrachten. Wichtig ist für Betroffene und deren Angehörige (und häufig: Betreuer) zu wissen, ab wann eine vorübergehende und ab wann eine dauerhafte Einschränkung besteht … Weiterlesen

Prüfungsrücktritt / Abmeldung von Prüfungen / Prüfungsunfähigkeit

A. Verträge sind zu bedienen sagt der Jurist und möchte damit sagen: Wer sich zu etwas bereit erklärt hat, muss sich daran festhalten lassen („Pacta sunt servanda“). Dieser allgemeine Rechtssatz der Partner- bzw. Vertragstreue, gilt auch im Prüfungsrecht. Der Student, der sich für eine Prüfung anmeldet, muss an der Prüfung teilnehmen. Ausnahmen gestattet das Prüfungsrecht … Weiterlesen

Hitze-, Kälte-, oder Lärmeinwirkung

A. Die äußere Prüfungsbedingungen – so stellen wir immer fest – geben für viele Kandidaten Anlass zur Sorge, ob diese geeignet sind, die Rechtmäßigkeit des Prüfungsverfahren zu beeinträchtigen. Die kurze Antwort hierauf ist: „Ja“. Allerdings sind die äußeren Prüfungsbedingungen allein noch kein Umstand, der ausreicht, um ein das Prüfungsverfahren zu verlängern oder zu kippen und … Weiterlesen

Rechtsanwalt Arne Michels vertritt Angeklagten in „Bochumer Messerstecherei“

In der von verschiedenen Presse-Medien sog. „Messersteicherei“ (Express vom 18. Juli, Rheinische Post vom 21. Juli, Welt vom 21. Juli, WDR vom 19. Juli, Bild vom 18. Juli), welche sich in der Nacht vom 17. auf den 18. Juli ereignet haben soll, verteidigt Rechtsanwalt Arne Michels einen der Beschuldigten wegen des Tatvorwurfs des versuchten Mordes.

Prüfungsanfechtung, Notenanfechtung, Zeugnisanfechtung

A. Das Berufsleben beginnt für die meisten Menschen in Deutschland mit dem berufsvorbereitenden Schulbesuch. Nach Abschluss beinah jedes Schuljahres (mit Ausnahme der 1. und 2. Klasse in vielen Bundesländern wie Nordrhein-Westfalen) und am Ende eines entsprechenden Halbjahres erhalten Schüler ein (Zwischen-)Zeugnis mit den entsprechenden Noten für ihr die belegten Fächer. Die Noten entscheiden häufig darüber, … Weiterlesen