Rechtsanwalt Arne Michels, Diplomjurist
Leiter von Arbeitsgemeinschaften an der Juristischen Fakultät der Ruhr Universität, Dozent am Studieninstitut Ruhr

Akademischer Werdegang
  • Studium der Rechtswissenschaften in Bochum und Dundee (Schottland).
  • Mitglied der kriminologischen Haftgruppe („Recht im Alltag“) unter Anleitung von Prof. Dr. Thomas Feltes
  • Aufenthalt am Centre for Energy, Petroleum, Mineral Law and Policy an der University of Dundee, Schottland Masterstudiengang: Energy Law and Politics
  • Summer Law School „Internationales Wirtschaftsrecht in der Praxis“ (Ruhr Universität/Jones Day)
  • Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Straf- und Strafprozessrecht, Umweltstrafrecht und internationales Strafrecht, Professor Dr. Gereon Wolters
  • Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Deutsches und Europäisches Verwaltungsrecht, Prof. Dr. Jörg Ennuschat
  • Ausbildung mit Stationen an den Landgerichten Arnsberg und Bochum, in der Staatsanwaltschaft Bochum (kleine Wirtschaft), bei der Stadt Bochum (Tiefbauamt) und der Rechtsanwaltskanzlei Joneleit, Heimeshoff, Schran und Partner.

Rechtsreferendariat am Landgericht Dortmund mit Stationen bei dem Wissenschaftsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen, der Strafverteidigerkanzlei Thomas Deckers Wehnert Elsner, thyssenkrupp Elevator AG.

Sprecher des Studierendenparlaments der Ruhr Universität a.D.; Wahlleiter der Studierendenschaft

Fremdsprachen: Englisch (verhandlungssicher)

[collapse]

Vorträge im akademischen Bereich

  • Der presserechtliche Gegendarstellungsanspruch des Verletzten
  • Die Kunstfreiheit vs. Schutz der Ehre – Der Fall Böhmermann aus Sicht der deutschen Verfassung
  • Ökonomische Grundlagen der Wirtschafts- und Marktlenkung durch Umweltabgaben
  • Braucht Europa einen einheitlichen Vermögensverfall? Ein Rechtsvergleich zwischen Deutschland und Italien
  • Das Aussageverweigerungsrecht des Journalisten über seinen Informanten
  • Die Vorassetzungen des Verfalls nach § 73 Abs. 1 StGB
  • Die Versammlungsfreiheit gem. Art. 11 EMRK
  • Die Verständigung im Strafprozess nach dem Urteil des Bundesverfassungsgericht (BVerfGE 133, 168 bis 214)
  • Der Richtervorbehalt der Strafprozessordnung zur Hausdurchsuchung nach Art. 13 Abs. 2 GG i.V.m. § 105 Abs. 1 S. 1 StPO
  • Die Abscheidung und Speicherung von CO2
    [collapse]
Veröffentlichungen
  • Anmerkungen zu BVerfG, Beschluss der 2. Kammer des zweiten Senats vom 8. März 2017 – 2 BvR 483/17 in: Özyegin Universität (Hrsg.), Rechtsbrücke Nr. 12, S. 51 bis 60
  • Regelmäßge Publikationen in der Bochumer Stadt- und Studierendenzeitung
  • Beiträge zum internationalen Studierendenaustausch mit der Türkei: Teil 1, Teil 2
  • Ein Beitrag über meine Station beim MIWF in der JuS 09/2016
    [collapse]